Ich bin auch nicht damit einverstanden, wenn ausgerechnet noch in meiner Kategorie "Gedichte" junge Polinnen per Werbung verschachert werden sollen. So etwas gehört zu den Unwägbarkeiten kontextsensitiver Werbung. Mein Tip: Installieren Sie in Firefox das Add-On "Cookie-Monster" und schließen die Cookies von doubleclick.net und doubleclick.com aus. Dann erhalten Sie zum einen Werbung die zum Inhalt passt statt Werbung gemäß Ihrem Nutzerverhalten global. Desweiteren siehe dazu Artikel Extremer Datenpool durch alle Googledienste und Partner vom 07. Mai 2012

Social Media Counter in WordPress – erst Hip dann Flop?

Dieser Artikel ist eigentlich schon überholt und mag eher nur noch für SMO-Ambitionierte von (didaktischem) Interesse sein, die mit einer Worpress Version < 2.9 arbeiten müssen oder wollen oder unbedingt den XING- und StudiVZ-Like-Button haben wollen.


Über die die Integration von Like-Button-Leisten und SMO in WordPress ist das Internet schon ziemlich vollgemüllt worden. Dieser Artikel befasst sich daher mit den technischen und konzeptionellen Schwächen der möglichen Lösungen für ältere WordPress-Versionen. Außerdem stelle ich mich dem Problem, tatsächlich Social Media Counter in meinem WordPress-Blog zu implementieren. Für die Integration tatsächlicher Counter gibt es kaum fertige Lösungen, stattdessen nur bunte Like-Button-Leisten ! (Gilt nicht mehr für WordPress 3.2, Anm. des Autors)
Hier müsste man sich mit jeder Javascript-API zu Like/+1 – Social-Media-Buttons befassen, es soll aber ein einfacherer Weg aufgezeigt werden.

Technische und konzeptionelle Mängel älterer gängiger Lösungen

  • Der Google-+1-Button ist meistens nicht enthalten. Wenn sich der +1-Button durchsetzt, wird er ziemlich wichtig und es war gut, von vorneherein dabeigewesen zu sein. Die Chancen sind nicht abzusehen: Facebook ist zweifelsohne Marktführer, das Social Network von Google bietet aber einiges neues und gutes !(Auch hier gibt es ein funktionierendes SMO-Plugin für die aktuelle WordPress-Version 3.2, Anm. des Autors)
  • Die bei vielen Social-Media-Plugins werden deutsche Verhältnisse nicht berücksichtigt. Wir sind aber in der glücklichen Situation, dass das WordPress-Plugin Simple Social Bookmarks auch Bookmarking Sites aus Deutschland einbinden kann
  • Die bei Simple Social Bookmarks mitgelieferten Default-16×16-Icons sind einfach zu klein, siehe hierzu Quellen zum Download größerer Icons in der Download-Area
  • Die Positionierung der Like-Buttons in der Nähe der Artikel-Überschrift macht Schwierigkeiten. Außerdem beachtet kaum jemand eine kleine Leiste niedlich bunter 16×16-Buttons direkt an der Überschrift .
  • Die Buttons sind wenig aussagekräftig, besonders die Kleinen. Den Facebook-Button erkennt wohl jeder, aber z.B. der Stern für StudiVZ – wer kennt den schon ? Außerdem ist Social Bookmarking noch nicht so verbreitet, dass man auf zusätzliche Anreize für so eine Interaktion verzichten könnte. Ich schlage vor, einheitlich die Facebook- und Google-Buttons gemäß deren API zu verwenden. Ein Anwendungsbeispiel finden Sie im Abschnitt ‘Die individuelle Lösung – …’.
  • Es wird Bookmarking bei zu vielen Social Media Anbietern zur Verfügung gestellt, was nur ablenkt. Es ist in meinem – durchaus progressiven – Bekanntenkreis schon viel, wenn jemand bei Facebook registriert ist. Dann allenfalls noch Twitter sowie StudiVZ wenn man Studenten als Zielgruppe hat. MeinVZ ist definitiv schon sehr auf dem way back. Google +1 siehe oben …
  • Die Social Media Counters/Buttons erscheinen nicht auf der Startseite. Zur alternativen Positionierung siehe weiter unten bei “Die statische Social Media Button Lösung in einfachem HTML” sowie”Social Media Counters – die alternative selbstgemachte Lösung”

Die (fast) statische Social Media Button Lösung

Auf Norman’s Blog unter http://www.normansblog.de/social-bookmarks-selbstgemacht/ findet man eine unkomplzierte Lösung des Problems. Der dort vorgestellte HTML/PHP-Code lässt sich manuell überall einbinden, so z.B. in einem Header-Bereich des WordPress-Themes. Ambitionierte User können auch probieren, die Social Media Leiste automatisch immer am Ende eines Posts einfügen zu lassen. Die benötigten Icons finden Sie hier:

Download-Area

Die komfortable Lösung – WordPress Plugin’s

Simple Social Bookmarks

Simple Social Bookmarks funktioniert (!) und ist auch ohne Konfigurationsoberfläche leicht zu warten. Einmal aktiviert ist entsprechend der README-Datei PHP-Code in eine Seitenvorlage (Darstellung->Theme bearbeiten) einzufügen. Welche Bookmarking-Dienste angezeigt werden hängt von den Parametern der aufgerufenen PHP-Funktion ab.

‘Social Bookmarks’ von Apostolos Dountsis

Das SMO-Plugin schlicht ‘Social Bookmarks’ von Apostolos Dountsis funktioniert zuverlässig und wird graphisch konfiguriert. ‘Social Bookmarks’ fügt die Like-Buttons einfach am Ende des Posts ein und zeigt sie auch auf der Startseite der Domain an.

Sexy Social Bookmarks

Sexy Social Bookmarks ist SEHR SEXY , ich hätte das auch gerne auf meinem Blog. Nach meiner Erfahrung sowie der Hälfte der User funktioniert es nicht zuverlässig und kann deswegen dazu führen, dass gar nichts mehr angezeigt wird.(Gilt so nicht mehr ! Mit WordPress 3.2. funktioniert dies SMO-Plugin wunderbar ! Anm. des Autors)

Die individuelle statische Lösung – Like-Icons + XING + StudiVZ

Dieser Abschnitt wird in Kürze neu überarbeitet. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass sich die von Google oder Facebook direkt angebotenen Counter-Widgets zu viele neue Server-Kontakte verursachen, was sich negativ aud die Ladezeiten und damit das Google-Ranking auswirkt! Außerdem kann man durch XING und StudivZ Niveau signalisieren und gegebenenfalls bei Networking dort ebenfalls kleine virale Effekte hinsichtlich Social Media Marketing der eigenen Site hervorrufen!

Hinterlasse eine Antwort

Der Autor

Blog-Author, Design und Wordpress-Anpassung

» Unizeugnisse
» Referenzen
» Empfehlungsschreiben

Franz D. Schreiner studierte Physik und Chemie. Seine aktuellen Interessen sind Wordpress-Architektur und Windows--7-Interna. Sonst hat er auch gerne mit Linux rumgefrickelt...

Seine Interessen gelten aber auch der klassischen Musik, Tagespolitik, und gegenwärtig den Autoren Laotse und Lothar Schäfer.
» Kontakt/Impressum Feedback statt Kommentar bitte an Kontakt-Email!